TRANS°PORT

Àgnes Hamvas & Hubert Hasler

 

The special thing about money is the change from medium to purpose.
G. Simmel

Vernissage 24.11.2020
Duration 25.-30.11.2020

In the second part, we follow the trail of money via trade routes to transshipment points. Places of self-evident become places of longing, but transformed to places of capital and of money.
With Hubert Hasler, I traveled to some of the historically most important trading cities and ports, where each of us created photo series. A selection will be printed out on foils and we will project them on the walls using overhead projectors.
The overlap creates a so-called overwriting, we transform the images and double the meaning. Here, too, we change the value of the transshipment points Lisbon, Venice, Rome, Nuremberg, Krakow, Budapest and Antwerp by appointment. The transformation from the “altar” of money to a lucid vision of money.

 

Das Besondere am Geld ist die Wandlung vom Mittel zum Zweck.
G. Simmel

Im zweiten Teil folgen wir der Spur des Geldes über Handelsrouten zu Umschlagplätzen. Orte der Selbstverständlichkeit werden zu Orten der Sehnsucht, die aber auch gleichzeitig Orte des Kapitals
und des Geldes geworden sind.
Mit Hubert Hasler bereiste ich eine der historisch wichtigsten Handelsstädte und Häfen, wo wir jeder für sich Photostrecken anlegten. Eine Auswahl lassen wir auf Folien ausdrucken und projezieren sie überlagernd mittels Overhead Projektoren in den Raum.
Durch die Überlappung geschieht eine sogenannte Überschreibung, wir transformieren die Bilder und verdoppeln die Bedeutung. Auch hier verändern wir durch eine Verabredung die Wertigkeit der Umschlagplätze Lissabon, Venedig, Rom, Nürnberg, Krakau, Budapest und Antwerpen. Die Transformation vom „Altar“ des Geldes zu einer luziden Vision des Geldes.

More about the hole travel project

2020-Viten-Geld