WALTERS WOHNUNG by MICHAEL KOCH

 

WALTERS WOHNUNG

Walters Wohnung ist ein Versuch. Objektorientiertes Arbeiten mit Augenmerk auf die Rezipienten:
Ist also, Korrelation in einem Raum, Maße, Abstand, Farbe und Form im Raum.
Hinter Walters Wohnung steht immer das ganze Konzept eines Kunstgegenstandes in seiner Korrespondenz mit dem Raum.
Die Gesamtheit von der Idee über die Entstehung des Objektes bis hin zu seiner endgültigen Verwendung. Differenzen, die in in einem weißen Raum entstehen, sobald ein  Objekt den Raum berührt. Das Objekt, das den Raum reflektiert und als Raum erkennbar macht.
Differenzen zwischen verschiedenartigen Objekten und dessen Betrachter.
Es mag anrüchig erscheinen und vielleicht heiligt der Kunstgegenstand noch nicht einmal die Mittel.  Aber als eine Studie sozioökonomischer Natur, muss der Kunstgegenstand Walters Wohnung entsprechen.

In der Ausstellung „Walters Wohnung“ kombiniert Michael Koch klassische Malerei mit Tafeln und  Wandobjekten, die an der Wand und im Raum positioniert werden.

 

Walter´s Apartment

The artist Michael Koch is questioning about dimensions and aspects of "Walter´s Apartment" -  a synonym for the state of living of an individual.

Michael Koch`s artworks are instinctively from a natural minimalism. His "wall reliefs" are made of strictly painted wooden panels that are reduced in appearance to the basic forms: circle, cross and square. By the smooth surfaces, the painted works exude a pristine clarity, its reflection creates more space and dimensions.

He investigates about material and surfaces, when is i picture only a two dimensional picture and when will it leave for another dimension and will become a relief or even a sculpture.

Has the surface to be slick and sober or is it possible to combine the intention and the rough surface for emphasizing the request.

A relief is a artificial depiction, lifting up from the background, its a genre of fine arts between sculpture and painting. This interspace can be construed as "Walter´s Apartment".