Annahme

GrÜnsch AG alias Eva Grün, Maria Grün

4.Teil der Rekonstruktionserie von GrÜnsch AG
Auftrag Nr. 4

Articulatio cubiti, coxae, genus, femoropatellaris etc. erstmals auch bei uns im Einzelhandel erhältlich,
die neueste Technologie aus dem hochwertigen Material HT 33 Trasparente LT.
Besuchen sie unser neues Geschäftslokal.

Die Firma GrÜnsch AG verlegt ihre Zentrale in die Schleifmühlgasse 12-14.
Hier können sie ab 29. September  diverse Teile des Stütz- und Bewegungsapparates,
sowie andere kleine „praktische“ Körperteile beziehen.
Anleitungen zu Gebrauch und Verwendungszweck, sowie naturwissenschaftliche Darstellungsweisen
zum Thema Prothetik finden sie selbstverständlich auch hier im Sortiment.


                                                                                                 GrÜnsch AG
                                                                                                 Ihr Partner in Sachen Rekonstruktion
 

 
 
 

 

 

 


 

„Vielleicht befremdet Dich anfangs die neue Gestalt, worin Du von nun an ein glückliches und gesundes Leben führen wirst. Doch Du kannst uns glauben: wie alle unsere Patienten gewöhnst Du Dich bald daran. Zur Vervollständigung Deines Organismus verwendeten wir nur die allerbesten – geeigneten – hinreichenden – letzten (Nichtbenötigtes streichen!) derzeit verfügbaren Organe.“

(Zitat: Stanislaw Lem : Der Futurologische Kongress. Suhrkamp 1979)

 

 

Part 4 of the reconstruction series: Acceptance

4th order from GrÜnsch Consortium

   *Acceptance*

 
GrÜnsch Consortium alias Eva Grün, Maria Grün

Part 4 of the Reconstruction series from GrÜnsch Consortium
Order nr. 4

Articulatio cubiti(elbow), coxae(hipbone), genus(grammatical gender),femoropatellaris(knee bone) etc. now also available in our retail stores, and all made from the newest technology of high grade material, HT 33 Transparent LT.
Come visit our new business premises.

The firm, GrÜnsch Consortium, have moved their central premises to the Schleifmühlgasse
12-14

Here from the 29th of September, various support and musculoskeletal creations, as well as other small practical body parts will be available for purchase.  It goes without saying that we have a wide range of Instruction manuals for use and application, as well as biological modes of representation on the subject of prosthetics.

 


                                                                     GrÜnsch Consortium
                                                                     Your partner in everything to do with reconstruction

 

 


The preoccupation with the irony of daily life as a "fundamental issue" and their visualization of reconstruction in the broadest sense, runs as a central theme through the work of Eva and Maria Grün, alias GrÜnsch.
Painting, drawing, sculpture and movie; primarily animated movies, are brought into play.


 


In “ACCEPTANCE” slogans or, depending on the situation, standard form such as: bureaucracy, precarious living, insurance, The I Consortium, “newly self-employed”, speech, flexibility, self exploitation, humor, medicinal body examinations, disease, decay, technical Orthopedics, irony, etc. will be part of the experimental arrangement.
In 2005, out of the collective work on animated movies, Task Force AG67 was formed, and varied depending on the project. This year out of the  AG67 grew the consistently inconsistent Splinter cell GrÜnsch
.


Die Beschäftigung mit der Ironie des Alltags als „Grundthematik“ und deren Verbildlichung
als Rekonstruktion im weitesten Sinne, zieht sich als roter Faden durch die Arbeit von
Eva und Maria Grün, alias GrÜnsch.
Malerei, Zeichnung, Bildhauerei und Film, vorzugsweise Animationsfilm, kommen zur Anwendung.

In „ANNAHME“ werden Schlagworte bzw. Zustände wie Formulare, Bürokratie, prekäres Leben,
Versicherungen, Ich AG, "neue Selbstständige", Sprache, Flexibilität, Selbstausbeutung, Humor,
Körperbetrachtung in der Medizin, Krankheit, Zerfall, technische Orthopädie, Ironie etc. Teil der Versuchsanordnung.

Die Arbeitsgruppe AG67 hat sich 2005 aus der Zusammenarbeit an Animationsfilmen formiert und variiert (je nach Projekt) in ihrer Besetzung. Konsequent inkonsequent bildete sich heuer aus der AG67 die Splittergruppe GrÜnsch AG.