morph* EX

Marta Mikulec, Marcus Zobl

Lecture: Julius Deutschbauer
Vernissage: 15.06.2010 19.00



Ausstellungsdauer: 16.06.-17.07.2010

Terminlich durchaus abgestimmt.
Themenorientiert.
Teilweise sogar reflektiert.
Technisch in diversesten Medien versiert.
Talentiert.
Totrezipiert.
Teil einer Arbeit.
Textuell untermalt.
Trotz Trauma tabuisiert.
Tatsächlich keiner Sache entspricht.
Trennpunkt.
Tiefer Sinn verschwindet.
Trotzdem bin ich Marcus Zobl noch nie begegnet.
Trotzdem bin ich Marta Mikulec noch nie begegnet.
Therapeut ist verreist.
Theoretisch, haben wir uns damit auseinandergesetzt .
This is it.

 

     

 "EGAL" Marta Mikulec, 2010
  Modell für ein Modell, Papierobjekt

 

  

 "text",  Marcus Zobl, 2009
  Objekt, Eisen,  Burgtheaterprogramme, Fahrradschläuche

"text",  Marcus Zobl, 2009
 Objekt, Eisen,  Burgtheaterprogramme
     

"O" Marta Mikulec, 2010
Modell für ein Modell für ein Modell Papierobjekt

 

In der 6. Ausstellung der Serie "morph*", "tEXt", beschäftigen sich die Künstler Marta Mikulec und
Marcus Zobl mit dem geschriebenen Wort, Textfragmenten und der Abstraktion eines Textes zum Bild.
In ihrer künstlerischen Auseinandersetzung hinterfragen die beiden Objektkünstler den Raum zwischen
Inhalt und Wortbild. Ein abstrahierter Text gibt den Dingen eine neue Bedeutung, durch die Übersetzung
in den Raum kann ein zweidimensionales Bild zu einer textuellen Skulptur werden. Das geschriebene
Wort löst sich in einem abstrahierten Text, losgelöst vom Kontext, auf und wird zu einem Schriftbild.
Die diskursive Beschäftigung zwischen Wort und Bild ist eröffnet.

Öffnungszeiten: Do.+Fr. 14-19 Uhr, Sa. 10-15 Uhr